ESG Siegen, am 19. Dezember 2007

»Die Poesie vielleicht«

Es ist so wundervoll, dass auch diejenigen, die zum Bundestreffen im Wendland nicht kommen konnten, teilhaben sollen am Zauber des Gedichts. Und alle die es schon kennen, genießt noch Mal den Zauber ;-). Viel Spaß beim Lesen. Euch allen eine schöne Adventszeit weiterhin.

Die Poesie vielleicht

Einen Zauberkreis ziehen
um einen Vogel im Flug

Wissend, daß die Zeit ein Strom ist, uferlos
der träumt, innehalten zu können

Träumend, daß der Strom es wert sei, betrachtet
angehalten zu werden für einen Augenblick

Fühlend, daß der Augenblick wertlos ist
ohne das Wasser, das ihn trägt

Gehalten, in der Zeit die Zeiten zu sehen
und zugleich jeden einzelnen Tropfen im Fluß

Spürend, daß wir Einzelne sind, unendlich einsam
und doch verflochten mit allem, uferlos, niemals allein

Ahnend, daß hinter den Dingen noch etwas anderes ist
eine Begleitung, unantastbar, die Liebe vielleicht, die Poesie vielleicht, die Liebe vielleicht

Verpflichtet, den Schmerzen Namen zu geben und Stimme
der Wahrheit einen Felsen zu schaffen im Fluß

Wissend, daß in den Händen der Träumer
die Träume blutlos werden und kalt

Einen Zauberkreis ziehen
um einen Vogel im Flug

Und ihn beschützen
vor den Netzen der Jäger

(Urs M. Fiechtner)

ESG Siegen

Universität Siegen
www.uni-siegen.de/esg/
esgsiegen@hotmail.com
Telefon: 0271 / 771 19 51

Tür der ESG Siegen

Regelmäßige Veranstaltungen

Jeden Dienstag treffen wir uns zu unserem Gemeindeabend. Viermal im Semester widmen wir uns der Ökumene, in dem wir zusammen mit der KHG zwei Gottesdienste gestalten und zweimal zu inhaltlichen Veranstaltungen zusammenkommen.

Besonderheiten

Das Foto zeigt einen Teil der Siegner Universität, wo die ESG-Siegen irgendwie beheimatet ist zur Zeit. Momentan haben wir nicht wirklich eigene Räume, leider. Die Hoffnung bleibt ;-).

Ralph van Doorn (Studierendenpfarrer) leitet an der Universität Ethikseminare für Ingenieure, die aber auch für andere zugänglich sind...